Der Rheintunnel bringt die Lastwagen raus aus der Stadt

17. Juni 2024

Die langen Autokolonnen gehören mittlerweile jeden Morgen und Abend zum vertrauten Stadtbild. Sie bedeuten Zeitverlust, Stress und Unbehagen. Die Lösung liegt mit dem Rheintunnel auf dem Reissbrett. Das Projekt bietet eine effektive Lösung für die derzeitigen verkehrlichen Herausforderungen. Insbesondere der Ausweichverkehr durch die Stadt wird durch den Tunnel erheblich reduziert.

Damit kann die Funktionalität des Strassennetzes, aber auch des gesamten Verkehrssystems verbessert werden. Denn durch die derzeitige Überlastung der nahegelegenen Verkehrswege kommt auch der öffentliche Verkehr zum Erliegen, was für viele Menschen unzumutbar ist.

Durch den Bau des Tunnels würde die Lebensqualität für die Stadtbewohnerinnen und -bewohner deutlich verbessert werden. Dies auch, weil der Rheintunnel rund 80 Prozent des Schwerverkehrs aufnehmen wird. Da Lastwagen rund zehnmal lauter sind als kleinere Fahrzeuge, ist mit einer markanten Lärmreduktion zu rechnen.

Es ist an der Zeit, dieses wegweisende Projekt zu unterstützen und den Bau des Rheintunnels als einen entscheidenden Schritt in Richtung einer lebenswerteren Stadt anzuerkennen.

Leserbrief erschienen in der bz Basel vom 17. Juni 2024.

«Basler Polit-Espresso»

Abonniere meinen Newsletter und erhalte ungefähr einmal im Monat ein Update zur Basler Politik und zu meinen politischen Aktivitäten.

    Luca Urgese
    Riehenring 65, 4058 Basel