1. April 2013

Kandidatur als Vizepräsident der Basler FDP

FDP
Die Generalversammlung der Basler FDP wird am 9. April eine neue Geschäftsleitung wählen. Im Bild: Nominationsparteitag zu den Regierungsratswahlen 2012.

Die Generalversammlung der Basler FDP wird am 9. April eine neue Geschäftsleitung wählen. Im Bild: Nominationsparteitag zu den Regierungsratswahlen 2012.

Die Basler FDP.Die Liberalen führt am Dienstag, 9. April 2013 Gesamterneuerungswahlen ihrer Geschäftsleitung durch. Aufgrund seiner Wahl in den Regierungsrat hat Baschi Dürr seinen Rücktritt als Vizepräsident eingereicht. Ebenso hat sich Daniela Hintermann, Präsidentin der FDP Frauen Basel-Stadt dazu entschieden, nicht mehr zur Wiederwahl anzutreten. Ich habe mich dazu entschieden, meine Kandidatur für eines der beiden Ämter als Vizepräsident einzureichen.

Die Schweizer Wirtschaft steht vor grossen Herausforderungen, nicht erst seit Annahme der Minder-Initiative. Mit der 1:12-Initiative steht bereits die nächste wichtige Abstimmung vor der Tür, Mindestlohn und Personenfreizügigkeit werden folgen.

Gleichzeitig sind wir im Alltag mit immer neuen Verboten, Einschränkungen und auch neuen Gebühren oder Steuern konfrontiert, die uns in unserer Lebensweise einschränken.

Diese Herausforderungen brauchen eine starke FDP, die einsteht für eine gesunde und wettbewerbsfähige Wirtschaft. Eine liberale FDP, welche die Freiheit der Menschen verteidigt und die Eigenverantwortung stärkt.

Für diese Werte habe ich in den letzten Jahren als Präsident der Jungfreisinnigen Basel-Stadt gekämpft und diese Werte möchte ich nun gerne auch als Vizepräsident der Basler FDP verteidigen.